Somit verschob sich das Aufbauen und Schmücken auf den Samstag Vormittag, bzw. 7:30 Uhr früh.
Das verladen der Geschenke, Tombolapreise, Klötzlefischen, Tischdeko, Pokale wurde am Vorabend organisiert. Auf die Jungs von der Jugendvorstandschaft ist Verlass.

So wie jedes Jahr hofft der Jugendleiter die hunderter Grenze der anwesenden Gäste und Jugendliche zu erreichen. Würde klappen wenn mehr Eltern mitkommen würden. Nichtsdestotrotz wollten 97 Personen an der Jugendweihnachtsfeier teilhaben. Mit etwas Verspätung, weil einige Eltern eine Standuhr haben, eröffnete der Jugendleiter die Jugendweihnachtsfeier.

Nach der Begrüßung (Gäste, Vorstandschaft, Ehrengäste und Jugendliche) brachte Kirchenvorstand Uwe Zimmer ein Statement über den Jugendleiter.
Nach einer kleinen Einleitung meinerseits übergab ich das Mikro unserem 1. Vorsitzenden Daniel Schild und es kam die erste Überraschung:
Herr Schild lobte die Jugendgruppe und die Arbeit der Jugendleiter.
Jetzt kommt´s !!! Unser 1. Vorsitzender zeichnete den 1. Jugendleiter mit dem großen Ehrenzeichen in Gold aus. Mit so was hatte ich nicht gerechnet !!!
1. Preis im Blöd schauen!
Anschließend kam die Weihnachtsgeschichte von Frau Ines Mayr, die wie in jedem Jahr sehr schön war. Ich wünsche und hoffe das ich sie 2018 wieder begrüßen kann.
Zwischenzeitlich spielten Papa Camillo Walcher mit Sohn Valentin ein paar Weihnachtslieder. Auch das Geigenduo Iris und Nina Peter kamen später zum Einsatz.

Nun kam der Jahresrückblick! Hier konnten sich die anwesenden Gäste einen Überblick über ein, wie ich glaube, erfolgreiches Angeljahr 2017 verschaffen.

Dann kam die nächste Überraschung! Der größte Raubfischangler in bayrisch Schwaben, Herr Hartmut Geck. Ein Profi, der Berichte in allen gängigen Fachzeitschriften schreibt, macht eine Bildpräsentation von Beten, Glaube und Angeln. Sehr überraschend für alle Anwesenden, aber hochinteressant.

Das Klötzlefischen für besondere Gäste war ein Highlight, weil es diesmal von Damen ausgetragen wurde. Auch hier überraschte eine Dame aus dem Aichacher Raum mit 10 Klötzchen (Bravo!).

Nun standen verschiedene Ehrungen an! Unser 1. Vorsitzender Herr Schild zeichnete Felix Röhrl mit dem silbernen Ehrenzeichen der Jugendgruppe aus.

Bei den Events wurde Markus Gloning als Aalpokalsieger geehrt. Ein Pokal und eine handgemachte Rute von Frau Nina Steidle waren sein Preis.
Jugendfischerkönig - Stefan Herdt Pokal + Angelmesser + Königskette
Klötzlefischen alter Jahrgang - Michael Loider Pokal + Spinnerbox
Klötzlefischen junger Jahrgang - Lukas Gloning Pokal + Spinnerbox
Der besondere Fang - Max Gloning Pokal + Wobbler
Nun kamen die Ehrungen der Jugendbesten:
Platz 3 Sophie Feige Pokal + Rolle
Platz 2 Max Gloning Pokal + Rute
Platz 1 Lukas Gloning Pokal + Rute

Nun kam die nächste Überraschung:
Jugendleiter Anton Knoll spielte mit seinem Kaiserbariton den Nikolaus herein und später wieder hinaus. Etwas später gab er noch eine Soloeinlage zum Besten. Nächstes Jahr baue ich dich mit ins Programm ein! Sowas nenn ich verborgene Talente oder der Wuschel hätte ihm glauben sollen.

Nun kam die Nikoläusin! Die selbige machte zunächst mal den Jugendleiter rund und später einige Väter. Aber auch lobende Worte durften nicht fehlen. Die beste Nikoläusin in ganz Schwaben laut DPA.
Bei der Bescherung der Jungangler gab es wieder strahlende Gesichter: Polohemd mit Vereinsemblem.

Die Jugendleitung ist gespannt ob die teuren Präsente mal geschätzt werden. Von LfV-Uhr bis Regenjacken und von Käppi bis Sweatshirt haben wir schon alles gehabt, aber angezogen haben es die wenigsten.
Man darf nicht vergessen, solche tollen Geschenke gibt es nur, weil unser 1. Vorsitzender Herr Daniel Schild eine großzügige Bezuschussung gewährt, weil ohne das Sponsoring würden wir ganz kleine Brötchen backen.

Zurück zur Weihnachtsfeier!

Auch die langjährigen Helfer der Jugendgruppe wurden vom Jugendleiter beschenkt. Um es hier zum letzten mal zu wiederholen: Ohne meine tollen Vorstandskollegen und ehrenamtlichen Helfern ist eine so große Jugendgruppe gar nicht zu führen.

Unser 2. Jugendvorstand, Oskar Röhrl, gab ein Statement über den Zusammenhalt der Jugendgruppe und der Jugendleiter.

Jetzt stand der schlimmere Teil unserer Weihnachtsfeier an! Die Verabschiedung verdienter Jugendlicher und meinem Freund Peter Mahler. Zeitgleich wurde Roger Röhrl ins Jugendleiterteam aufgenommen. Julian Brendle, Daniel Schneck und Peter gaben zu jeder Zeit ihr Bestes für die Jugendgruppe.

Zum Abschluss gab es unser traditionelles Leberkäsessen und die Jugendtombola wurde aufgelöst. Zum ersten mal mit einem Hauptpreis. Eine handgemachte Rute von Herrn Daniel Schild.

Ein Dankeschön an all meine Helfer, Ehrengäste, Sponsoren und Mutti´s, die es uns ermöglicht haben einen schönen Nachmittag zu verbringen

Euer Gordon „Wuschel“ Grist

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok